Angänger Revision (Hauptuntersuchung) bei Platter Iveco in Laas

Ab November 2018 ist es möglich die Hauptuntersuchung für Anhänger bei Platter Iveco in Laas, Industriestraße 77 druchführen zu lassen.

Die erste Fälligkeit betrifft alle Anhänger mit eigenem Büchlein (Nachläufer werden zusammen mit dem Zugfahrzeug überprüft), welche bis zum 31. Dezember 2000 erstmals zugelassen wurden.

Ausgenommen sind Anhänger welche 2016 oder 2017 eine Hauptuntersuchung gemacht haben.

Vormerkung und Anmeldung kann ab sofort ebenfalls bei Platter Iveco gemacht werden.

Alle fälligen Anhänger welche dieses Jahr nicht mehr revisioniert werden, können mit einer gültigen Vormerkung weiterhin benutzt werden.

Checkliste für Hauptuntersuchungskontrollen für Anhänger

Hauptuntersuchung für Anhänger mit bis zu 3,5 Tonnen Gewicht

Wie vom Transportministerium vorgesehen, unterliegen nun auch die Anhänger mit einem Gesamtgewicht bis zu 3,5 Tonnen der periodischen Hauptuntersuchungspflicht. Diese Hauptuntersuchungen sind vier Jahre ab Erstzulassung und danach alle zwei Jahre durchzuführen.

Die Pflicht zur Anhänger-Hauptuntersuchung wird stufenweise eingeführt: Innerhalb 2018 müssen sämtliche Anhänger, die bis zum 31. Dezember 2000 erstmals zugelassen wurden, der Hauptuntersuchung unterzogen werden, außer es wurde bereits 2016 oder 2017 eine Hauptuntersuchung oder eine Abnahme gemäß Art. 75 Straßenverkehrsordnung z.B. wegen Einfuhr aus dem Ausland gemacht. Bereits nächstes Jahr werden neuere Jahrgänge fällig.

Worauf ist zu achten?

Bei der Hauptuntersuchung werden die Beschaffenheit des Anhängers sowie dessen Übereinstimmung mit den Angaben laut Zulassungsbescheinigung überprüft. Ein besonderes Augenmerk wird auf sicherheitsrelevante Bauteile gelegt: So müssen unter anderem die Integrität tragender Teile gegeben sein, die Bremsen funktionieren und die Typengenehmigung und Sicherheit der richtigen Bereifung passen. Natürlich muss die Lichtanlage vorschriftsmäßig sein ebenso wie das Kennzeichen ordnungsgemäß angebracht sein muss. Für eine reibungslose Abwicklung der Hauptuntersuchung sollte die am Fahrgestell eingeprägte Fahrzeug-Identifizierungsnummer einwandfrei leserlich sein.

Der erste Termin ist am 07. November 2018 bei uns in Laas.